Überblick

Mit MAZEWA erschließen wir den jüdischen Friedhof in Zittau als einen digitalen Lernort. Wir möchten den "guten Ort" und den damit verbundenen Alltag von jüdischem Leben und Sterben in Zittau und Umgebung sichtbarer machen. Kern von MAZEWA sind zwei Freiwilligen-Projekte für junge Erwachsene aus ganz Europa, die im Sommer 2021 stattfinden. Das kulturelle Rahmenprogramm beginnt im Herbst 2020.

Termine

HISTORISCHE STADTFÜHRUNG ZU JÜDISCHEM LEBEN

IN ZITTAU

mit Live-Musik von Klezmeresque (Dresden) − 17:00

17 Uhr an der Reichenberger Straße, Ecke Albertstraße

-----

Videopräsentation L’Chaim − Auf das Leben. Die Vielfalt jüdischen Lebens entdecken.

17 bis 20 Uhr im Wächterhaus (Innere Weberstraße 16)

-----

Zum Abschluss der Stadtführung spielen Klezmeresque ein kleines Set.


TAG DER BESINNUNG ZU DEMOKRATIE UND FRIEDFERTIGKEIT, GEDENKEN AN DIE NOVEMBERPOGROME

Führung auf dem jüdischen Friedhof (bitte mit Anmeldung unter a.kleinbauer@hillerschevilla.de) − 16:00

Gedenkveranstaltung am ehemaligen Standort der Zittauer Synagoge (Lessingstraße 12) − 18:30


INTERNATIONALER HOLOCAUST GEDENKTAG


ASK A RABBI

Talkshow mit Rabbiner Akiva Weingarten (Dresden) und Rabbinerin Esther Jonas-Märtin (Leipzig).

Release über unseren YouTube-Kanal und auf Instagram.


VOLUNTEER-PROJEKT

digitale Kartierung und Interpretation von Kulturerbe


WORKCAMP

Gestaltung eines Lern- und Erinnerungsortes

KONTAKT

Anne Kleinbauer

Hillersche Villa gGmbH

Klieneberger Platz 1

02763 Zittau

 

phone: +49 3583 779622

mail: a.kleinbauer@hillerschevilla.de

Öffnungszeiten

Mo-Fr 10:00 – 16:00 Uhr

 



Kooperation

MAZEWA ist eine Kooperation zwischen Hillersche Villa gGmbH, Vereinigung junger Freiwilliger Vjf e.V., Hatikva e.V. in Dresden, der jüdischen Gemeinde in Dresden, der jüdischen Gemeinde in Liberec, Besht Yeschiva Dresden e.V. und der Stadt Zittau.
MAZEWA wird im Rahmen des Projekts "JUGEND erinnert" gefördert durch die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) und das Auswärtige Amt.